Online Scheidungen

Was versteht man unter einer Onlinescheidung?
Eine Onlinescheidung unterscheidet sich von einer regulären Scheidung lediglich dadurch, dass der Kontakt zum Anwalt hauptsächlich über Telefon, E-Mail und Fax abgewickelt wird. Hierdurch werden Zeit und Aufwände gespart. Geschieht eine Scheidung darüber hinaus einvernehmlich und ohne Komplikationen, sehen Sie Ihren Anwalt ausschließlich am Scheidungstermin vor Gericht.


Spart man durch eine Onlinescheidung Geld?
Eine Onlinescheidung ist nicht per se günstiger als eine reguläre Scheidung. Geschieht die Scheidung jedoch einvernehmlich, können Sie gemeinsam nur einen Anwalt beauftragen und hierdurch 50% der Anwaltskosten einsparen. Hier gilt die Voraussetzung: Es sind keine Folgesachen zu klären.


Welche Termine gibt es bei einer Onlinescheidung?
Zu jeder Scheidung gehört die Anhörung vor Gericht. Auch bei einer Onlinescheidung werden Sie den Gerichtstermin wahrnehmen müssen. Anwaltstermine im Vorfeld sind jedoch nicht notwendig; diese können Sie einsparen.


Kostenunterstützung
Jeder Prozess ist mit Kosten verbunden. Sollten Sie diese nicht alleine tragen können, können Sie Hilfe beantragen. Hierfür stellen wir Ihnen bei Einreichung einer Klage oder Scheidung einen Prozesskostenhilfe-/Verfahrenshilfeantrag zur Verfügung. Das zuständige Gericht prüft den Antrag und entscheidet über dessen Gültigkeit. Sie benötigen das Formular schon im Vorfeld? Gerne haben wir dieses nachfolgend für Sie verlinkt:

Prozess- und Verfahrenskostenhilfe

Kompetenzen

Familienrecht

Arbeitsrecht

Forderungsmanagment

Mietrecht